Parodontitis und Periimplantitis

Parodontitis und Periimplantitis

Lasereinsatz bei Parodontitis und Periimplantitis

Das Krankheitsbild der akuten und chronischen Parodontitis marginalis ist bereits seit den späten Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts bekannt. Herkömmliche Behandlungskonzepte funktionieren in einem limitierten Bereich, denn die Beschaffenheit und die anatomischen Strukturen der Wurzeloberfläche setzen der klassischen Therapie Grenzen.

Bei der Periimplantitis sehen wir gewisse Parallelen zur Parodontitis. Es zeigt sich jedoch, dass mit den klassischen Behandlungsmöglichkeiten hier nur ein minimaler Erfolg erreicht wird. Die Struktur der Implantatoberfläche ist noch komplexer aufgebaut als die natürliche Zahnsubstanz. Es ist unmöglich, die angesiedelten Bakterienkolonien mit den herkömmlichen Instrumenten zu entfernen, da deren Dimension nicht fein genug ist.

Die Laserstrahlungen der Dioden-, CO2 – und Er:YAG-Laser liegen mit ihren Wellenlängen in der Grössenordnung der Absorption von wichtigen mikrobiellen Komponenten. Es ist also möglich, Bakterien, Viren und Pilze zu vernichten. Laser hinterlassen deshalb eine sterile Oberfläche.
Der Parodontologe Gérald Mettraux aus Bern und Oliver Centrella aus Oberrieden, beide ausgewiesene Laserspezialisten und Referenten, haben für Sie einen
4-stündigen Workshop zusammengestellt.

Sie werden ein Erfolg versprechendes Therapiekonzept kennen lernen, das Ihnen ermöglicht, Parodontitis- und Periimplantitisfälle, die an Sie gelangen, besser in den Griff zu bekommen.

Melden Sie sich noch heute an, denn die Plätze sind limitiert.



Anmeldung


Parodontitis und Periimplantitis

Wann:

  • 08 März 2018
    14:00 - 18:00

Ort:

Lade Karte ...

Informationen


Kosten

  • Kurskosten Teilnehmer: CHF 240.–