Petit LadyTM mit ACTION II

Veränderungen nach der Entbindung und natürliche Alterung können negative Wirkungen auf den vulvovaginalen Zustand, die Lebensqualität und die sexuelle Befriedigung der betroffenen Frau haben.
ACTION II Petit LadyTM umfasst alle Behandlungsmassnahmen für eine Reihe von gynäkologischen Indikationen.

Das ACTION II “Petit Lady” Verfahren ist keine Laser-Vaginoplastie (lasergestützte vaginale Chirurgie mit einem CO2 - oder Diodenlaser), sondern ein nicht invasives, nicht chirurgisches Verfahren.
Präzise und kontrollierte Gewebeablation und minimale Koagulation werden durch die Er:YAG Energie
induziert. Da die Neuepithelialisierung der vaginalen Schleimhaut schneller induziert wird als bei jedem
anderen Laser, bietet die ästhetische Intervention mit ACTION II eine sichere und nicht invasive Alternative für Gynäkologen und Patienten.

Der einzigartige Dualmodus kombiniert automatisch die multiplen Mikropulse und die Langpulsmodi zur
gleichen Zeit. Dieser neue Behandlungsansatz ermöglicht eine tiefere, sekundäre thermische Wirkung und
die kontrollierte Erhitzung der Zielschleimhaut an der Vaginawand. Das patentierte Design der intravaginalen
Bereiche bietet eine effiziente und komfortable Behandlung.

 

PETIT 360° VAGINALE STRAFFUNG
Die sanfteste Ablation und photothermische
Wirkung mit einzigartigen multiplen Mikropulsen,
die präzise an die Anatomie der vaginalen
Schleimhaut angepasst werden können. Der
Laser wird innerhalb der Führung hochpräzis in
millimetergenauen Manipulationen zwischen
den Applikationspunkten der Mikropulse bewegt

PETIT 90° STRESSINKONTINENZ
Mit dem Petit 90°-Handstück wird ein konservativer
Zugang durch den Vaginalkanal
ermöglicht. Die endopelvine Faszie wird mittels
einer erweiterten thermischen Schrumpfwirkung
gestrafft, ebenso das Bänder- und
Mucosagewebe des vorderen Vaginalkanals. Es
resultiert eine signifikante klinische Verbesserung
der Harninkontinenz.

DUAL-PASS-TECHNIK
Maximierung der klinischen Wirkung: Sie erreichen
eine präzise epitheliale Ablation durch
die photothermische Wirkung von multiplen
Micropulsen. Der Übergang von den nichtablativen
1000ms langen Pulsen zur Stimulierung
der Kollagenasen in der vaginalen Mucosa erfolgt
automatisch.

HISTOLOGISCHE MODIFIKATION
DER VAGINALWAND

Die epidermale Mucosakomponente wird breiter,
dichter und zellreicher mit weniger eingelagertem
Keratin. Die Lamina propria zeigt eine signifikant
dichtere Textur des Bindegwebes. Synoptisch ergeben
diese Prozesse eine Straffung und Verfestigung
der Vaginalwand.


PETIT LADYTM : VIELE
BEHANDLUNGSOPTIONEN

Straffen eines erweiterten/entspannten vaginalen
Kanals Vulvo - Vaginale Verjüngung
» Vaginale Veränderungen nach der Entbindung
» Atrophische Vaginitis
» Vaginales Relaxationssyndrom
» Vorhof- & Introitusstraffung
» Gesamtvaginale Straffung
» Verbesserung der sexuellen Zufriedenheit
» Stressharninkontinenz
» Vaginale Trockenheit
» Brennendes Gefühl
» Pigmentierte Vulva
» Dehnungszeichen
» Zusätzliche ästhetische Verfahren

Downloads